(uw) Der Teilnehmer-Abwärtstrend bei der Regionsrangliste setzt sich fort. Lediglich noch 80 Spieler verloren sich beinahe buchstäblich am Wochenende in der großen Misburger Sporthalle. Selbst viele der "Stammgäste" verzichteten diesmal auf eine Teilnahme. Auch die neue Klasse VI, die bei ihrer Premiere in Sommer noch 13 Spieler anlockte, floppte mit sieben Akteuren. Auffällig vor allem, dass kaum Spieler aus dem Südkreis an die Tische gingen.

Jan Helge Petri vom Badenstedter SC focht das nicht an. Mit 9:0-Siegen bei nur drei Satzverlusten deklassierte der Sieger der Sommerrangliste seine Konkurrenten und löste bereits vorzeitig die Fahrkarte für die Bezirksrangliste. Auf Rang zwei folgte mit einer 7:2-Bilanz Nils Lohmann vom TuS Seelze. Aufsteiger aus Klasse II sind die 96er Maximilian Mäckel und Felix. Für die Verpflegung der Aktiven zeichnete in gewohnte Manier das Team des SV Arminia Hannover verantwortlich.

In der jetzigen Form hat das Turnier keine Zukunft. Der parallele Deistercup des TSV Langreder war terminlich unglücklich, aber wer wie ich an allen drei Tagen vor Ort war, muss feststellen, dass dort so wie keine Hannoveraner am Start waren. „Jelle“ Tomicic war übrigens trotzdem bei unserer Rangliste dabei. Eine Erklärung für die geringe Teilnehmerzahl in Misburg ist der Deistercup also nicht. I d e e n für die A u f f r i s c h u n g des M o d u s der Rangliste sind dringend gefragt.

Alle Bilder finden sich in der Galerie