(uw). Der Teilnehmerschwund bei der Regionsrangliste in Misburg hat sich fortgesetzt. Nur dank neu eingeführten Klasse VI für Spieler mit einem TTR-Wert unter 1300 Punkten konnte der Abwärtstrend des vergangenen Jahres gestoppt werden. Obwohl tolle 13 Aktive dem neuen Angebot folgten, zählte der neue Regionssportwart Kai Beermann an den zwei Turniertagen lediglich enttäuschende 92 Aktive.
 
Ganz traurig war die Besetzung in der Klasse eins, wo trotz zweier Nachrücker nur acht Aktive an die Tische gingen. Favorit Jan-Helge Petri vom Badenstedter SC löste so mühelos die Fahrkarte für die Bezirksrangliste im August. Die Entscheidung fiel so schon im ersten Spiel gegen seinen Mannschaftskameraden Nathaniel Weber. „Das ist natürlich schade, aber beide kommen halt aus Badenstedt“, erklärte Andreas Brümmer Regionsvorstand.
 
Ebenfalls nur acht Spieler starteten in Klasse II. Bei schwülwarmer Hitze, zeigte ein „alter Mann“ seine ganze Klasse. Mit 7:0-Siegen gelang Frank Wulfes die Rückkehr in die Königsklasse. „Ich habe meine Gegner vernichtet“, witzelte der Bothfelder. Zweiter Aufsteiger war Philip Bolognesi vom FC Bennigsen. Entscheidend war letztlich in der zweiten Runde der Fünf-Satz-Sieg gegen Vereinskamerad Jan Pulka.
 
Nur vier Spielerinnen bewarben sich bei den Damen. Isabelle Diaz stellte ihre Überlegenheit mit drei Sätzen ohne Satzverlust eindrucksvoll unter Beweis.
 
Für die Verpflegung der Aktiven zeichnete in gewohnte Manier das Team des SV Arminia Hannover verantwortlich und bekam dafür ein dickes Lob von Brümmer: „Die Kantine war besser als bei der WM in Düsseldorf.“
 
Alle Bilder finden sich in der Galerie.